Neues Projekt – «Mit dem Oktopus ins Liedermeer»

Wir machen ein neues Liederbuch. Habt Ihr Lust, mitzumachen? Sendet uns Euer Lieblingslied aus dem ersten Lebensjahr! Das neue Liederbuch von Euch ist für Familien im Spital und für daheim. Fertig sein soll es zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November 2021. Neu mit dabei – der Oktopus als Freund und Begleiter, wunderschön gestaltet von Ilona und Stephan Schöll von Lazy Day Paper. Dank miles4amiamusica 2018 und 2020 kamen schon Spenden zusammen, um die Titelseite und erste Inhalte zu gestalten. Wie findet Ihr die tollen Motive?

Ausgewählte Lieder für das erste Lebensjahr von Familien für Familien früh- und krankgeborener Kinder

Was? Wann?

Wir sammeln Eure Lieblingslieder und gerne zusammen mit persönlichen Texten von Euch. Daraus erstellen Betty Legler, Monika Frei und Friederike Haslbeck von amiamusica ein neues Liederbuch. Gestaltet wird das Liederbuch von Ilona und Stephan Schöll von Lazy Day Paper. Das Buch soll bis zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November 2021 fertig sein. Unser Ziel ist, 5000 Exemplare den Eltern und Kindern auf Neonatologie-Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz für das erste Lebensjahr zu schenken.

Neu mit dabei im Liedermeer – der Oktopus als treuer Freund und Begleiter

Bild Oktopus-Song

Für wen?

Alle können mitmachen – besonders freuen wir uns natürlich über Beiträge von Familien, deren Kinder zu früh- oder krank geboren wurden. Denn Eure persönlichen Erfahrungen mit Musik könne anderen Familien helfen. Natürlich sind auch Beiträge von ehemaligen frühgeborenen Kindern und Erwachsenen, Grosseltern, Geschwisterkindern und anderen Familienmitgliedern herzlichst willkommen.

Warum?

Wir wollen zeigen, wie Kinder mit Liedern im ersten Lebensjahr spielerisch gefördert und Familien unterstützt werden können. Weil auch im Alltag zu Hause Musik und Kinderlieder wertvoll und wichtig sind:

  • Sie wirken kleine Wunder beim Beruhigen und oder Einschlafen

  • Sie eignen sich prima, spielerisch die Entwicklung zu fördern (Bewegung, Sprache, Gefühle und soziales Verhalten)

  • Sie gestalten «Wir-Zeit» und fördern damit die Eltern-Kind-Bindung
  • Sie bringen Freude und Spass und tragen uns in verschiedene Traumwelten

Oktopusse für Frühgeborene – wichtig, wertvoll, liebevoll!

Warum mit dem Oktopus ins Liedermeer? Der süsse kleine Tintenfisch ist inzwischen in vielen neonatologischen Stationen zu finden. Die Frühgeborenen Kinder bekommen ihn im Spital geschenkt. Er liegt bei ihnen im Inkubator und/oder Bettchen.

Was bringt der Oktopus für Frühgeborene? Die Kinder können sich an seinen Tentakeln festhalten wie an der Nabelschnur im Mutterleib. So ist der Oktopus immer für sie da, passt auf sie auf und kann ihnen schöne bunte Träume schenken. Die kleinen bunten Tintenfische sind wirklich allerliebst.

Die süssen Tintenfische häkelt und verschenkt der Verein «Oktopus für Frühchen – Schweiz», der ein neuer Partner von amiamusica ist. Seine Tintenfische haben das Oktopus-Lied inspiriert und dem neuen Liederbuch seine Hauptfigur und sein Leitmotiv gegeben.

Du möchtest mehr über den gehäkelten Oktopus in der Neonatologie erfahren? Hier gibt es Antworten zu häufigen Fragen

«Das Liederbuch ist mir eine Herzensangelegenheit, weil ich Familien auch nach der Zeit im Spital weiter mit Musik unterstützen möchte. Mit dem Liederbuch haben Familien etwas, was sie selber nutzen können. Das Buch enthält Lieder und Musik, welche die Kinder fördern, es spendet Hoffnung und zeigt den Familien, dass sie mit ihren Sorgen und Ängsten nicht allein sind. Und der Oktopus als Freund, den die Kinder schon im Spital kennen, soll sie und ihre Familien in die grosse weite Welt begleiten – ins wunderbare bunte Liedermeer.»

Lieder, die zum Mitsingen, Mitspielen und Mitmachen einladen – und Liebe und Hoffnung spenden!

Wie mitmachen?

Schreibt uns, ruft uns an, meldet Euch!

  • Sendet uns den Titel Eures Lieblingsliedes aus dem ersten Lebensjahr

  • Sendet uns einen persönlichen Text dazu, wie das z. B. die Mutter von Ilenia beim Lied «Guete Morgä liebe Wält» gemacht hat

  • Schreibt uns eine E-Mail: lieder@amiamusica.ch – wir rufen Euch gerne zurück und Ihr könnt uns Eure Geschichte erzählen. Wir verschriftlichen sie dann für Euch.
  • Toll wäre noch ein Foto von Euch für das Buch, das schätzen Eltern sehr.

  • Gerne könnt Ihr uns auch ein Video oder eine Ton-Aufnahme senden. Wir können Film-Clips und Audio-Material öffentlich zugänglich machen oder im nicht-öffentlichen Mitgliederbereich aufschalten (in Planung). Videos von Musik von Kindern für Kinder werden sehr sehr geschätzt und berühren Menschen. Ein tolles Beispiel ist unser Video «music is love» auf Youtube.

Spenden weiter willkommen

Ihr findet das Liederbuch-Projekt toll und wollt uns finanziell unterstützen? Toll, jeder noch so kleine Betrag hilft.

Überweise Deine Spende mit dem Betreff «liederbuch» auf: Bank CLER, IBAN: CH53 0844 0257 4916 4200 2, Verein amiamusica, Bordackerstr. 62; CH-8610 Uster

Seit gespannt, es kommt noch mehr – Ilona und Stephan von Lazy Day Paper haben viele Ideen!

Hier die Präsentation mit Entwürfen zum Liederbuch herunterladen ➡️ Download PDF (13 MB)

 303 total views,  1 views today